punktum.betonbauteile

- gemeinsame Branchenkommunikation auf den Punkt gebracht -

Für die Branche ist wirtschaftspolitisches und technisch begründetes Handeln erforderlich, möglichst abgestimmt innerhalb der Fachverbände und Fachvereinigungen – das wollen die Herausgeber des punktum.betonbauteile gemeinsam auf den Punkt und auf den Weg bringen.

punktum.betonbauteile informiert über Technik, Wirtschaftspolitik, Wirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit, Recht, Aus- und Weiterbildung, Veranstaltungen etc. für die Betonbauteile: Betonfertigteile, Betonwaren und Betonwerkstein.

Information über Branchenentwicklungen
Die Branchenpartner -Hersteller von Betonfertigteilen, Betonwaren und Betonwerkstein- halten mit punktum.betonbauteile ein Medium in den Händen, mit dem fünf leistungsfähige Fachverbände und Fachvereinigungen über Branchenentwicklungen informieren, aber auch Position beziehen.

Position beziehen
Die Standpunkte bzw. Positionen der Herausgeber-Verbände werden nicht immer allen genehm sein, aber sie werden auf diese Art und Weise zur Diskussion gestellt.


Warum gemeinsame Branchenkommunikation?

Die Branchenvertretungen der Hersteller von Betonbauteilen haben sich in den vergangenen Jahren neu justiert und mit eigenständigen Profilen ihre Arbeit nutzbringend weitergeführt. Dabei haben sie erkannt, dass zusätzlich zu der Arbeit der einzelnen Verbände ein Schulterschluss dringend von Nöten ist:

  • Vertretung spezifischer Brancheninteressen konzentriert auf europäischer oder bundesdeutscher Ebene,
  • deutliche Artikulation der Wünsche und Möglichkeiten der fast ausschließlich mittelständischen Mitgliedsunternehmen auf vor- und nachgelagerten Wirtschaftsstufen,
  • Weitergabe aktueller Informationen,
  • Veröffentlichung abgestimmter Positionen zu Themen- und Problemfeldern, die die Hersteller von Betonbauteilen betreffen.

Zu den im Hochbau verwendeten Baustoffen bestehen teilweise gefestigte Meinungen, die nicht immer der Realität entsprechen. In "Holz versus mineralische Baustoffe" werden einige Aussagen auf den Prüfstand gestellt, um Vorurteile zu widerlegen und für mehr Objektivität in der Diskussion um den vermeintlich "besseren" Baustoff zu sorgen.

Argumente zum Thema Holz versus mineralische Baustoffe haben die Herausgeber von punktum.betonbauteile in der gleichnamigen Veröffentlichung  gesammelt.


Bei Interesse an älteren Ausgaben wenden Sie sich bitte an die FDB-Geschäftsstelle.


Kontakt

Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V.

Schloßallee 10 , 53179 Bonn
Postfach 210267, 53157 Bonn
Tel. 0228 9545656
Fax 0228 9545690
E-Mail: infono spam@fdb-fertigteilbau.de

Planungshilfen

Hersteller finden

Login FDB-Mitglieder/ pre[con]² Nutzer

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Diese Internetseiten sind ein Service
der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V.

Logo - Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau

Die FDB.
Für den konstruktiven
Betonfertigteilbau.