11.03.2022

Weiterbildungslehrgang Betonfertigteilexperte erfolgreich im Januar 2022 durchgeführt

Dank der bundesweit einzigartigen Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahme der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V. (FDB) und dem Aus- und Weiterbildungszentrum Bau (AWZ Bau) in Kreuztal-Fellinghausen, fand im Januar 2022 für Mitarbeiter aus Betonfertigteilwerken der Lehrgang zum Betonfertigteilexperten statt. Mit viel Mühe und Fleiß konnten sich 17 frischgebackene Betonfertigteilexperten nach Abschluss der Fortbildung über ihre bestandene Prüfung freuen. Zur bestandenen Abschlussprüfung erhielt jeder Teilnehmer ein Zeugnis und eine Urkunde. Eine offizielle Urkundenübergabe konnte leider auf Grund der aktuellen Corona Lage nicht durchgeführt werden. Mit viel neuem Fachwissen im Gepäck haben die Absolventen nun künftig die Möglichkeit zunehmend Verantwortung zu übernehmen und auch Handlungs- und Sozialkompetenz in mehreren Bereichen eines Betonfertigteilwerkes zu zeigen.

In zwei Wochen Vollzeitunterricht wurde in 90 Unterrichtseinheiten spezifisches Know-how aus den Betonfertigteilwerken an die Teilnehmer weitergegeben. Zum Lehrgang steht der Praxisbezug (inklusive Workshops und Werkführung – in diesem Lehrgang bei zwei ortsansässigen Betonfertigteilwerken) immer im Vordergrund – ob im bautechnischen Teil mit den Wissensbausteinen Arbeitsvorbereitung, Baukonstruktion, Fertigung/ Herstellung, Lagerung und Transport von Betonfertigteilen, Gründung/Baugrund, Vermessung, Montagetechniken, Abnahme und Qualitätssicherung, Fehlerquellen, Schadensursache und Betontechnologie oder für die Lehrinhalte zu rechtlichen Belangen, Gefahrenanalyse, Arbeitsschutz, Umweltschutz und Unfallverhütung, Baustellensicherung im örtlichen und privaten Raum, Transport- und Verkehrsvorschriften sowie persönliche Weiterentwicklung durch Verbesserung der Mitarbeiterführung und Kommunikation. Das erfolgreich ausgearbeitete Lehrgangs-Konzept der FDB e.V. gemeinsam mit dem AWZ Bau deckt alles Wissenswerte für eine erfolgreiche Weiterbildung ab. Bei der Auswahl der Themen und der Verantwortlichkeit für die Inhalte des Lehrstoffes zeigt sich die FDB federführend. Die ausgewählten Referenten sind Fachleute aus FDB-Mitgliedsunternehmen und Dozenten des AWZ Bau (Meister und Pädagogen) sowie ausgewiesene Professoren und Dozenten der Universität Siegen.

Der Lehrgang fand in diesem Jahr als Hybrid-Veranstaltung statt. Zu einigen Unterrichtsstunden wurden die Dozenten online zugeschaltet, während die Teilnehmer den Unterricht im Seminarraum verfolgten. Auch Fragen und Diskussionen waren so, dank des großzügigen neuen und mit modernster Lüftungstechnik ausgestatteten Seminarraumes im AWZ, ohne Probleme möglich. Der Großteil des Unterrichtes konnte jedoch als Präsenzunterricht stattfinden, was auf jeden Fall die bevorzugte Methode war. Die Rückmeldungen der Teilnehmer wie „Macht bitte weiter so!“ oder „Alles top!“ waren durchweg positiv und hat die FDB und das AWZ natürlich besonders gefreut. Einzigallein die Menge der Themen in der komprimierten Zeit wurde als kritische Anmerkung angeführt. Der Umfang von 90 Unterrichtsstunden in 10 Tagen mit 2 Werksbesichtigungen ist tatsächlich sportlich.

Zur Teilnahme am Lehrgang berechtigt sind Vorarbeiter im Hochbau oder Spezialbaufacharbeiter im Betonfertigteilwerk oder -montage mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung. Andere Befähigungen können bei der Anmeldung gesondert begründet werden – Einzelfälle werden vom AWZ Bau wohlwollend geprüft. Die Kosten belaufen sich auf 1.900 €. FDB-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 500 €.

Weitere Informationen finden sich unter www.fdb-fertigteilbau.de/fdb-angebote/weiterbildungslehrgang-betonfertigteilexperte

Das AWZ Bau www.awz-bau.de ist unter Tel. 02732 2794-3 für alle Fragen rund um den Lehrgang (Organisation, Unterkünfte, Förderungsmöglichkeiten etc.) erreichbar.

Folgende Downloads stehen zur Verfügung:

Diese Internetseiten sind ein Service
der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V.

Logo - Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau

Die FDB.
Für den konstruktiven
Betonfertigteilbau.

|