Anforderungsdokumente für konstruktive Betonfertigteile


Anforderungen an Bauprodukte in Deutschland

Bedingt durch das EuGH-Urteil C-100/13 ist es zukünftig nicht mehr möglich, nationale Zusatzanforderungen an harmonisierte Bauprodukte zu stellen. Anforderungen werden zukünftig an das Bauwerk gestellt. Es ergibt sich somit folgende Frage:

Wie können Verwender von Bauprodukten zukünftig sicher sein, dass diese geeignet sind, die Anforderungen zu erfüllen und wie kann anstelle des Ü-Zeichens der hierfür erforderliche Nachweis erbracht werden?

Die FDB hat unter Federführung des Bundesverbandes Baustoffe - Steine und Erden e. V. (bbs) gemeinsam mit anderen Verbänden ein Konzept aus so genannten „Anforderungsdokumenten“ und „freiwilligen Herstellererklärungen“ erarbeitet.

•    Im Anforderungsdokument werden alle Anforderungen an ein Bauprodukt für einen bestimmten Verwendungszweck aufgeführt. Das Anforderungsdokument bildet damit die Schnittstelle zwischen europäischen Anforderungen nach harmonisierten Produktnormen und nationalen Anforderungen nach nationalen Bemessungs-, Ausführungs- oder Verwendungsregeln, wie sie bislang in den Bauregellisten A und B sowie den Listen der Technischen Baubestimmungen verankert waren. Die Zugrundelegung eines Anforderungsdokuments stellt somit sicher, dass alle europäischen und nationalen Anforderungen weiterhin erfüllt werden. Anforderungsdokumente können dem Verwender von Bauprodukten als Ausschreibungs- und Bestellhilfe dienen.

•    Mit einer Herstellererklärung bzw. einem  durch den Fremdüberwacher ausgestellten Produktzertifikat wird gewährleistet, dass das betreffende Bauprodukt alle europäischen und nationalen Anforderungen gemäß entsprechendem Anforderungsdokument erfüllt. Eine gesonderte Herstellererklärung neben der offiziellen Leistungserklärung ist erforderlich, da in einer Leistungserklärung nach BauPVO keine zusätzlichen „nationalen“ Angaben aufgeführt werden dürfen. Es ist beabsichtigt, dass die unteren Baubehörden neben Leistungserklärungen und anderen bautechnischen Nachweisen auch diese freiwilligen Herstellererklärungen anerkennen.


Weitere Informationen finden Sie auf der von bbs eingerichteten Internetseite www.abid-bau.de.

Dort sind unter anderem alle bislang erarbeiteten Anforderungsdokumente für weitere harmonisierte Bauprodukte abgelegt.


Kontakt

Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V.

Schloßallee 10 , 53179 Bonn
Postfach 210267, 53157 Bonn
Tel. 0228 9545656
Fax 0228 9545690
E-Mail: infono spam@fdb-fertigteilbau.de

Hersteller finden

Login FDB-Mitglieder/ pre[con]² Nutzer

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Seminar Fertigteilfassaden aus Architekturbeton

Diese Internetseiten sind ein Service
der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V.

Logo - Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau

Die FDB.
Für den konstruktiven
Betonfertigteilbau.