FDB-Förderpreis 2016 für den überzeugenden Einsatz von Betonfertigteilen in Bachelorthesis

Preisträger: Patryk Brandt

Ein strahlender Preisträger: Patryk Brandt erhält für seine Bachelorthesis, in der er den Einsatz von Betonfertigteilen überzeugend darstellte, den mit 500,00 € dotierten Förderpreis der FDB.

Die Arbeit von Patryk Brandt überzeugt durch den schlüssigen Einsatz von Betonfertigteilen innerhalb des organisch geschwungenen Gebäudeentwurfs. Die gekrümmten Fertigtile der Geschossdeckenauskragung erfüllen sowohl in konstruktiver als auch formaler Hinsicht optimal die Anforderung dieser gestalterisch entscheidenden Stelle des Entwurfs. Die vertiefende Auseinandersetzung mit der individuellen Bauteilentwicklung und dem daraus vorgeschlagenen Fertigteilkatalog werden von der Jury besonders gewürdigt.

Die organische geschwungene Form = Betonfertigteile sind vielseitig formbar ... Patryk Brandt's Gewinner-Modell.

Die Jury, bestehend aus Professoren der Frankfurt University of Applied Sciences, Vertretern des Deutschen Architekturmuseums sowie Architektenkollegen begutachteten die Abschlussarbeiten 2016.

Professor Dipl. Ing. Jean Heemskerk, Architekt BDA, lehrt an der FRA-UAS im Fachbereich 1 Architektur, Bauwesen und Geomatik. Gemeinsam  mit Dipl.-Ing. Arch. Dominik Wirtgen, der seit 2009 Lehrbeauftragter im Fach Konstruieren mit Schwerpunkt Betonkonstruktionen an der FRA-UAS ist, hat er der FDB die Auslobung des Sonderpreises für die beste Auseinandersetzung mit Betonfertigteilen angetragen. Dominik Wirtgen ist seit 2008 Büroleiter Mannheim bei Fischer Architekten und bildet somit die Schnittstelle aus der Praxis für die Lehre.

Für die kommenden Jahre sind weitere Preisverleihungen an der Frankfurt University of Applied Sciences für besondere Projekte mit Betonfertigteilen in den Abschlussarbeiten geplant.


In Betonfertigteilen "denken" ...

FDB-Geschäftsführerin Elisabeth Hierlein freut sich: "Wir wollen als moderner Fachverband mit der Auslobung dieses Förderpreises Studierende schon während ihrer Ausbildung dazu ermuntern, in Fertigteilen zu denken und zu planen. Herr Brandt hat mit seiner Abschlussarbeit die Jury überzeugt und wird hoffentlich in seiner beruflichen Zukunft Projekte mit Betonfertigteilen planen und andere Kollegen von unserer Bauweise überzeugen können."

Aufgrund ihrer fachlichen Expertise kann Elisabeth Hierlein Studentenwettbewerbe auch inhaltlich begleiten: Sie betreute vor ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin der FDB drei  Jahre lang als Lehrbeauftragte gemeinsam mit einem Architektur-Kollegen (2003 - 2005) Studierende bei ihren Projektarbeiten an der Universität Dortmund. Ferner wirkte sie in der Jury des Architekturpreises „Zukunft Wohnen“ mit, bei dem die FDB einen Sonderpreis Fertigteilbau ausgelobt hatte. Dieser Architekturpreis wurde letztmalig in 2009 verliehen.

Für die nächsten Jahre wünscht sich die FDB durch die Auslobung ihres Preises, dass viele Studierende der Frankfurter Hochschule sich mit dem Thema Betonfertigteilbau intensiv auseinandersetzen. Nicht zuletzt in Zeiten des Fachkräftemangels ist die Branche auf kluge Köpfe und engagierte konstruktive Architekten angewiesen.

Diese Internetseiten sind ein Service
der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V.

Logo - Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau

Die FDB.
Für den konstruktiven
Betonfertigteilbau.

|