25.03.2019

FDB-Förderpreise an Studierende im neuen Jahr vergeben

Die FDB lobt an deutschen Hochschulen Förderpreise für Studierende aus, die sich in ihren Projekt- oder Abschlussarbeiten in besonderer Weise mit dem Betonfertigteilbau auseindergesetzt haben.

Im Frühjahr 2019 wurde an der Hochschule Bochum eine Projektgruppe prämiert, an der Frankfurt University of Applied Sciences heimste ein einzelner Preisträger die Auszeichnung der FDB ein.

An der Hochschule Bochum (Preisverleihung am 24.01.2019) freuten sich über die Belohnung für ihre intensive Ausarbeitung der Projektarbeit: Sabrina Meyerhöfer, Maximilian Poschhof, Kira Rast und Anna-Lena Röttger.

Warum wurde diese Gruppe mit dem Förderpreis bedacht? Folgende Argumente brachte die Jury für die Projektarbeit dieser Gewinnergruppe vor:

 - sehr gute statische und konstruktive Ausarbeitung insbesondere des Dachtragwerks bis hin zum Elementplan
 - ausführliche Kostenkalkulation und Analyse der Projektkosten auf Plausibilität
 - gute Darstellung und Beschreibung der Ablaufplanung unter Berücksichtigung der Kranauswahl und der Schnittstellen zu den Fertigteilen auf der Baustelle
 - die gesamte Aufgabe wurde in einem überzeugenden Vortrag dargestellt

An der FRA-UAS hat Sebastian Zehlicke am 01.03.2019 den mit EUR 500 dotierten FDB-Förderpreis im Wintersemester 2018/2019 für den überzeugenden Einsatz von Betonfertigteilein in seiner Bachelorthesis: „Additive Fertigung in der Architektur“ erhalten.

Die fachkundige Jury findet diese Worte für die auf die Zukunft ausgerichtete Semesterarbeit: „Der Einzug des digitalen Zeitalters findet auch im Bauwesen statt. Was den Absolventen Sebastian Zehlicke dazu veranlasste, Schalungselemente für Betonfertigteile aus dem 3-D-Drucker zu untersuchen. Dazu hat er die Möglichkeiten verfügbarer Drucker recherchiert, daraus Formen verschiedener Schalungstafeln entwickelt und in kleinmaßstäblichen Druckmodellen überprüft. Ein lohnenswerter Ansatz, dem noch eine große Zukunft bevorsteht.“

In der FDB-Satzung ist verankert, dass die Lehre im Besonderen gefördert werden soll. Die FDB als moderner Fachverband will mit der Auslobung ihres Förderpreises für Studierende diese schon während ihrer Ausbildung dazu ermuntern, "in Fertigteilen" zu denken und zu planen. Durch die Auslobung des Förderpreises will sie einen Anreiz bieten,  dass sich viele Studierende an den deutschen Hochschulen mit dem Thema Betonfertigteilbau intensiv auseinandersetzen. Weiterhin hofft sie, dass die Studierenden in ihrer beruflichen Zukunft Projekte mit Betonfertigteilen planen und andere (Studien-) Kollegen von der nachhaltigen und wirtschaftlichen Bauweise überzeugen können.

Diese Internetseiten sind ein Service
der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V.

Logo - Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau

Die FDB.
Für den konstruktiven
Betonfertigteilbau.